Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg hat in Zusammenarbeit mit dem Forum der Kulturen Stuttgart e. V. das landesweite Qualifizierungsprojekt MEMO – Management & Empowerment in Migrantenorganisationen ins Leben gerufen.

Migrantenorganisationen zählen zu den wichtigen Akteuren der baden-württembergischen Zivilgesellschaft und sind ernst zu nehmende Partnerinnen von Kommunen und Landkreisen. Sie bündeln die Interessen, Bedürfnisse und Ressourcen ihrer Mitgliederinnen und Mitglieder und wirken in zahlreichen Themenfeldern. Teilhabe, Bildung, Elternarbeit, Kunst und Kultur, Medienerziehung, Gewalt- und Drogenprävention sowie Antidiskriminierung sind nur einige der Bereiche, in denen Migrantenorganisationen zunehmend aktiv sind.

Das Qualifizierungsprogramm MEMO bietet Migrantenorganisationen die Möglichkeit, sich in allen Bereichen der modernen Vereinsführung und des Projektmanagements zu qualifizieren, ihre bisherigen Kenntnisse und Erfahrungen zu vertiefen und sie weiter auszubauen. MEMO unterstützt Vereine in der Kooperation mit anderen Aktiven im Gemeinwesen und bei der Wahrnehmung von Förderprogrammen. Zudem qualifiziert MEMO Migrantinnen und Migranten für die Vereinsberatung. Das Gesamtprogramm finden Sie hier: MEMO Übersicht Workshops

MEMO wird landeszentral gesteuert und findet mit Hilfe von regionalen Partnern – den regionalen Koordinierungsstellen – dezentral zunächst in fünf Qualifizierungsregionen in Baden-Württemberg statt: Bodensee/Oberschwaben, Region Neckar-Alb, Metropolregion Rhein-Neckar, Region Heilbronn und Freiburg. Die genauen Veranstaltungsorte und die jeweiligen Ansprechpartner finden Sie hier